Rückerstattung des Semesterbeitrags, aber wie?

Wann kann ich mir den Semesterbeitrag erstten lassen?
Wie viel kann ich mir erstatten lassen?
Was muss ich bei der Erstattung beachten?
Wie muss ich die Erstattung beantragen?
Wo kann ich meinen Chipkarte entwerten lassen?
Wann bekomm ich das Geld zurück?
Ab Wann kann ich wieder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren?
Wie funktioniert es das Ticket in neunem Semster wieder betrucken zu lassen?
Muss ich dafür etwas besonderes beachten?

All diese und weitere Fragen beantwortet euch der verantwortliche Verkehrsreferent am Dienstag, den 22.10.2019, von 16-17Uhr im Magarete-Bieber-Saal in der Ludwigstraße 34, 35390 Gießen. hier weiterlesen

Unser Kochwettbewerb geht weiter!

Nach einer ausgiebigen Verschnaufpause für alle Teilnehmer*innen – die viele wirklich tolle Rezepte eingesendet haben – geht unser Kochwettbewerb jetzt in die 2. Runde. Alle Mitstudierenden der JLU, THM und der Hochschule Fulda – egal ob im Klausurenstress oder bereits im Urlaub – sind herzlich eingeladen, ihre Lieblingsgerichte in die Mensen zu voten. hier weiterlesen

Erweiterung des Rechtsberatungsangebots

Ab Donnerstag, den 01. August 2019, wird unser kostenloses Rechtsberatungsangebot um den Bereich des Migrationsrechts erweitert.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Migrationsrechts Jan Plischke wird wöchentlich donnerstags von 13:00 bis 14:00 Uhr, in Raum 16.1, Jürgen-Dietz-Haus, Otto-Behaghel-Str. 25d, 35394 Gießen, stattfinden. hier weiterlesen

MENSA-TAKEOVER – STUDIS KOCHEN GRÜN

Der Sommer ruft nach einem Mensa Takeover:
Gemeinsam mit dem Studentenwerk Gießen veranstalten wir den Kochwettbewerb MENSA-TAKEOVER – STUDIS KOCHEN GRÜN.
Im mehrstufigen Wettbewerb habt Ihr die Chance, Euer vegetarisches Lieblingsrezept in den Speiseplan der Mensa zu kochen und es somit auch zum Lieblingsgericht Euer Mitstudierenden zu machen.

Zu gewinnen gibt es außerdem: hier weiterlesen

Europawahl 2019

Bald ist es wieder soweit. Die Europawahlen 2019 stehen an. Vom 23. bis zum 26. Mai werden zum nun neunten Mal die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gewählt. Dabei stellt das Parlament die einzig direkt gewählte Vertretung der Bürgerinnen und Bürger der EU dar. Das Parlament besitzt eine Vielzahl von Aufgaben, die sich grob in die drei folgenden Bereiche einteilen lassen: hier weiterlesen

Gruppentherapie für Studierende mit Prüfungsangst

Wir erweitern unser psychologisches Angebot!
Ab dem 26. Februar bieten wir zusätzlich zu unserem bisherigen psychologischen Beratungsangebot eine Gruppentherapie für Studierende mit Prüfungsangst an. Dabei werden euch verschiedene Möglichkeiten gezeigt wie ihr Prüfungsangst bekämpfen könnt und auch während den Prüfungen einen klaren Kopf bewahrt.
Diese ist in 8 Sitzungen unterteil, ein zustoßen zu der Gruppe ist jederzeit möglich.
Die Treffen finden jeden Dienstag von 16 st. – 18 st. im Raum 6, Otto-Behaghel-Str. 25 D, 35394 Gießen statt. hier weiterlesen

Die JLU – Ein diskriminierungsfreier Raum ?!

Liebe Studierende, bedauerlicherweise wurde uns in letzter Zeit mitgeteilt, dass es in Prüfungssituationen an der JLU vermehrt zu fragwürdigen Kontrollen vor und während der Prüfung kam. Dies betrifft in dem Fall kopftuchtragende Personen, die dazu aufgefordert wurden aufgrund von Verdacht auf Täuschungsversuchen, unter ihr Kopftuch schauen zu lassen - dies geschah vor Augen aller in den Prüfungsräumen anwesenden Personen. Wir sind empört über ein solches Verhalten und werden dies auch nicht hinnehmen. Generell dulden wir keine Diskriminierungen jeglicher Art und möchten euch daher bitten und dazu ermutigen vergangene oder auch künftige Diskriminierungsfälle zu melden und euch dagegen auszusprechen. Eure Erlebnisse und Erfahrungen könnt ihr uns gerne per Mail oder auch direkt im Büro des AStA mitteilen, damit wir über weiteres sprechen können. Jegliche Formen von Diskriminierung dürfen nicht hingenommen werden. Daher ist es uns auch wichtig, wenn ihr Zeugen solcher Fälle seid, uns diese mitzuteilen. Oft fühlen sich nämlich Betroffene ohnmächtig und trauen sich nicht, Beschwerde einzureichen.

Hier sind die Anlaufstellen, an die ihr euch wenden könnt:

Referat für Antirassismus und Antifaschismus: antifa@asta-giessen.de
Ausländische Studierendenvertretung: asv@asta-giessen.de
Autonome Bi*-Schwulen-Trans*-Queer-Referat: kontakt@schwulenreferat-gi.de

Unfortunately, we have recently been informed that there has been an increase of questionable inspections before and during exam situations at the JLU. This especially concerns students wearing headscarves who were requested to take off their headscarves due to suspicions of attempted cheating. It is important to stress that this was requested in the presence of all students present in the exam rooms. We are outraged by such behaviour and will not tolerate it. Therefore, we would like to encourage you to report former and/or future cases of discrimination. You can tell us about your experiences by mail or directly in the office of the AStA. All forms of discrimination are unacceptable. Therefore, if you are to witness such cases, it is important to us that you inform us. Often those affected feel powerless and do not have the courage to lodge a complaint.

Referat für Antirassismus und Antifaschismus: antifa@asta-giessen.de
Ausländische Studierendenvertretung: asv@asta-giessen.de
Autonome Bi*-Schwulen-Trans*-Queer-Referat: kontakt@schwulenreferat-gi.de hier weiterlesen

Kleidertauschparty an der JLU

Wir alle haben doch mindestens ein Kleidungsstück, dass wir uns zwar mal gekauft haben, da es im Laden gut aus sah, aber dann Zuhause einfach in den Schrank gelegt haben und nie getragen. Oder der alte Lieblingspulli schlummert noch im Schrank, man trägt ihn zwar nicht mehr aber einfach weg werfen, dafür ist er zu schade.
Warum dann nicht, mit den Kleidungsstücken, anderen eine Freude machen?
Das dachten sich auch unsere Referent*innen für Ökologie und haben daher am vergangenen Freitag eine Kleidertauschparty an unserer Uni veranstaltet.
Weit über 100 Studierende nahmen das Angebot war und brachten bis zu sieben Kleidungsstücke mit und bummelten, begleitent von netten Gesprächen, Musik und Snacks, bis sie im besten Fall sieben neue Stücke gefunden haben.
Dabei wollten unsere Referent*innen auch auf unser Konsumverhalten aufmerksam machen und anmerken, dass man nicht immer gleich alles weg werfen muss und somit die Umwelt wenigstens etwas schützt. Zum Beispiel lediglich ein T-Shirt erzeugt rund 11 kg CO2, wohingegen ein Hektar Wald lediglich 10 Tonnen CO2 pro Jahr filtert. Das heißt der Austoß von 909 T-Shirts, bedarf einem Hektar Wald um absorbiert zu werden.
Wie viele T-Shirts hast du dir im letzten Jahr gekauft?
Wie viel Hektar Wald brauchen wir, allein um den dadurch enstandenen CO2 Ausstoß zu absorieren?
Und das ist längst nicht die einzige geschweigeden die größte Quelle mit der wir CO2 ausstoßen.
Nicht jedes Kleidungsstück hat an dem Tag ein neues Zuhause gefunden. Die Übrigen Sachen wurden an GAiN e.V. – eine internationale Hilfsorganisation mit Sitz in Gießen, die in über 40 Ländern der Welt agieren- gespendet.
hier weiterlesen