Politische Bildung

Das Referat für politi sche Bildung setzt sich für die Aufk lärungs- und Bildungsarbeit an der Universität (und darüber hinaus) ein und stellt außerdem einen studentischen Ansprechpartner für andere Initi ati ven oder politi sche Gruppierungen dar. Für die aktuelle Legislaturperiode haben wir uns die Themenschwerpunkte Antisemitismus, Klimakrise und die kommende Bundestagswahl gesetzt, die wir v.a. durch (digitale) Bildungsveranstaltungen und einem studenti schen Podcast als Fortf ührung der „Stud* et al.“-Reihe behandeln und mit entsprechendem Material veröff entlichen wollen. In Anbetracht der sich in jüngster Zeit häufenden, anti semiti schen Vorfälle und der stetig zunehmenden gesellschaftlichen Polarisierung, erachten wir die Fortbildung und Reflektion im Bereich Anti semiti smus als äußerst wichtig und möchten mit Hilfe unserer Referatsarbeit einen wichti gen Beitrag leisten. Auch die Klimakrise hat wie nie zuvor an gesamtgesellschaft licher Bedeutung gewonnen und stellt die Gesellschaft und Politi k vor immense Herausforderungen. So fordern z.B. steigende CO 2 -Emissionen, Umweltverschmutzung, bzw. -zerstörung und andere Folgen des menschengemachten Klimawandels weiterhin dringenden Handlungs- und Sensibilisierungsbedarf. Zuletzt sehen wir gegen Ende dieser Legislaturperiode außerdem der Wahl zum 20. deutschen Bundestag entgegen und befinden uns damit in einer politi sch relevanten und zukunft sweisenden Zeit. Dementsprechend sind Moti vation, Mobilisierung der Wähler und das Wecken von politischem Interesse fundamentale Aufgaben für dieses Referat. Wir möchten somit auf verschiedenen Wegen zum politischen Diskurs und der allgemeinen Politi sierung beitragen, sowie Interessierten die Grundlagen für die Analyse und Kriti k ebendieser Diskurse und Verhältnisse zur Seite stellen. Kontakt: pol.bil@asta-giessen.de Clemens Berger, Michael Emig und Bekir Yilan