Pressemitteilung: Zeit für einen historischen Wendepunkt: AStA fordert erste weibliche Präsidentin an der Justus-Liebig-Universität

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Justus-Liebig-Universität bekennt sich im Hinblick auf die bevorstehende Präsidentschaftswahl im Januar 2024 zur Notwendigkeit, dass die Universität in ihrer über 400-jährigen Geschichte erstmals eine Frau in ihr höchstes Amt wählt. hier weiterlesen

Hilfskräfte aufgepasst: Das Programm in Gießen zur hessenweiten TVStud-Aktionswoche!

Mit den Beschlüssen der GEW- und ver.di-Tarifkommissionen zur kommenden Tarifrunde öffentlicher Dienst in Hessen (TV-H) steht fest: Die Gewerkschaften machen die Tarifierung der Arbeitsbedingungen von studentischen Hilfskräften zum Bestandteil der Verhandlungen in der Tarifrunde des Landes Hessen. Die Tarifkommissionen haben mit ihren Beschlüssen u.a. in den Bereichen Lohn, Urlaub und Vertragslaufzeiten festgelegt, wie eine Aufnahme von studentischen Beschäftigten in den TV-H aussehen soll.  hier weiterlesen

AStA und StuPa der JLU Gießen fordern: Stoppt die KfW-Schuldenfalle für Studierende!

Die Zinserhöhung der KfW Bank stellt eine untragbare Belastung für Studierende dar und verschärft soziale Ungleichheit: Studieren darf keine Frage der sozialen Herkunft sein! Durch die unplanbaren Änderungen des Zinssatzes des Studienkredits, die mit einer starken Erhöhung der Zinsen einhergehen, starten Studierende mit Unterschiedlichen sozialen Hintergründen mit hohen Schulden in das Berufsleben. Trotz der theoretischen Möglichkeit  Zinsen monatlich abzutragen, ist dieses Vorhaben für viele Studierende nicht umsetzbar. So tappen Studierende notgedrungen in die Schuldenfalle. hier weiterlesen

Nie wieder Faschismus! Ein Holocaust-Überlebender berichtet. Ivar Buterfas (90), ein Überlebender des Holocausts aus Hamburg, wird über seine Erfahrungen während der NS-Zeit sprechen. Seit den 1980er Jahren besucht er Schulen und Universitäten, um vor allem jungen Menschen die Gefahren des Faschismus aufzuzeigen. Seine eindringlichen Erzählungen basieren auf persönlichen Erlebnissen aus seiner Kindheit, in der er nur knapp den Schrecken des NS-Regimes entkommen konnte. In Zeiten wachsender Besorgnis über den wieder aufkeimenden Rechtsextremismus und dessen verheerende Auswirkungen ist Buterfas‘ Zeugnis von entscheidender Bedeutung. Neben seiner bewegenden Geschichte wird die Veranstaltung auch die aktuelle Lage in Deutschland thematisieren. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 18.10. um 18:00 Uhr im Hörsaal 5 am JuWi-Campus, Licher Str. 68, 35394 Gießen statt.

WOCHE 1

Montag 16/10
ROTER ABEND

Diskussionsrunde: Studieren als prekäre Arbeiter*innen Kinder, Chancengleichheit, Migration & linkes Selbstverständnis

Getränke, Snacks und Sticker vor Ort!

Start 18 Uhr

Linken Büro am Markplatz 2

Dienstag 17/10
REVOLUTION ODER REFORM?

Sozialistische Lehren des Prager Frühlings. Vortrag und Diskussion

Start 17 Uhr

AUB 2, Bismarkstraße 37

Mittwoch 18/10
DAS “BRAUNE” GIESSEN

Stadtführung auf den Spuren einer Stadt im Nationalsozialismus

Start 17 Uhr

UHG Vorplatz, Ludwigstraße 23

KNEIPENABEND OAT

Organisiert durch das offene antifaschistische Treffen im linken Kulturzentrum AK 44

Start 19 Uhr

AK, Alter Wetzlarer Weg 44

Donnerstag 19/10
PERMAKULTUR UND YOGA

Workshops zu Permakultur und Fermentation sowie vorab Yoga-Session. Am Campusgarten, unterstützt durch das Öko-Referat des AStAs

Start: 13 bis 16:30

Heinrich-Buff-Ring, hinter dem IFZ

WIRTSCHAFT MIT PLAN
Wie war es, wie könnte es sein?

Vortrag von ARAG und PolBil Referat des AStAs

Start: 19 Uhr

Anschlussverwendung, Grünbergerstr. 22

Freitag 20/10
HERBSTFEST AK44

Lesung: Punk as Fuck – über Sexismus in der Szene

Vortrag S.E. Vio.me – Die selbstorganisierte Seifenfabrik Thessaloniki

Bands: Neuzeit Kollektiv / Der Gang_350 / Heidihole / Fatigue

Start: 16 Uhr

AK, Alter Wetzlarer Weg 44

Samstag 21/10
CLEANUP DEMO
Gemeinsam mit nicer Musik, guter Laune und tollen Menschen ziehen wir durch die Straßen für eine saubere Umwelt und gegen Umweltverschmutzung – Müll gehört nicht in die Umwelt !

Start 13 Uhr

Messeplatz Ringallee

  hier weiterlesen