Pressemitteilung des AStA der Justus-Liebig-Universität zu den Vorwürfen gegen die Prüfungsstelle Gießen der Hessischen Lehrkräfteakademie

Letzte Woche wurde von einer anonymen Gruppe eine Recherche über die Prüfungsstelle Gießen der Hessischen Lehrkräfteakademie veröffentlicht, die schwere Vorwürfe gegen den Leiter der Prüfungsstelle erhebt. Darin wird unter anderem von der Auslage antimuslimischer Texte in der Prüfungsstelle sowie über die Beeinflussung von Prüfungssituationen berichtet. Die bekannt gewordenen Vorfälle zeichnen ein fortlaufendes Bild zu den bereits im Februar diesen Jahres vorgefallenen Ereignissen im Bezug auf Diskriminierung an der Hessischen Lehrkräfteakademie. hier weiterlesen

Resolution: Gegen Krieg – Solidarität mit Rojava!

Am 9. Oktober startete die Türkei einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die selbstverwaltete und multiethnische Demokratische Föderation Nord- und Ostsyrien (Rojava). In diesem einmaligen Projekt bezieht man sich auf Abdullah Öcalans Konzept des Demokratischen Konföderalismus. Frauenbefreiung, Basisdemokratie und Ökologie stehen im Vordergrund, was Rojava zu einem Ort der Sicherheit und Zukunftsfähigkeit in der zerrütteten Region macht. hier weiterlesen

Vollversammlung der Studierenden für eine nachhaltige Uni Gießen

Nach monatelangem Unterschriften Sammeln der Students For Future, um diese Vollversammlung zu ermöglichen, ist es nun soweit: Am Donnerstag lädt die Gruppe um 14:30 Uhr zur Vollversammlung ein, um als Studierendenschaft gemeinsam Forderungen für eine nachhaltige Universität zu erarbeiten. Hierbei sollen laut Students For Future vor allem die Bereiche Ernährung, Mobilität, Energie und Verbrauch in den Blick genommen werden. hier weiterlesen

Unser Kochwettbewerb geht weiter!

Nach einer ausgiebigen Verschnaufpause für alle Teilnehmer*innen – die viele wirklich tolle Rezepte eingesendet haben – geht unser Kochwettbewerb jetzt in die 2. Runde. Alle Mitstudierenden der JLU, THM und der Hochschule Fulda – egal ob im Klausurenstress oder bereits im Urlaub – sind herzlich eingeladen, ihre Lieblingsgerichte in die Mensen zu voten. hier weiterlesen

Erweiterung des Rechtsberatungsangebots

Ab Donnerstag, den 01. August 2019, wird unser kostenloses Rechtsberatungsangebot um den Bereich des Migrationsrechts erweitert.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Migrationsrechts Jan Plischke wird wöchentlich donnerstags von 13:00 bis 14:00 Uhr, in Raum 16.1, Jürgen-Dietz-Haus, Otto-Behaghel-Str. 25d, 35394 Gießen, stattfinden. hier weiterlesen

MENSA-TAKEOVER – STUDIS KOCHEN GRÜN

Der Sommer ruft nach einem Mensa Takeover:
Gemeinsam mit dem Studentenwerk Gießen veranstalten wir den Kochwettbewerb MENSA-TAKEOVER – STUDIS KOCHEN GRÜN.
Im mehrstufigen Wettbewerb habt Ihr die Chance, Euer vegetarisches Lieblingsrezept in den Speiseplan der Mensa zu kochen und es somit auch zum Lieblingsgericht Euer Mitstudierenden zu machen.

Zu gewinnen gibt es außerdem: hier weiterlesen

Kleidertauschparty an der JLU

Wir alle haben doch mindestens ein Kleidungsstück, dass wir uns zwar mal gekauft haben, da es im Laden gut aus sah, aber dann Zuhause einfach in den Schrank gelegt haben und nie getragen. Oder der alte Lieblingspulli schlummert noch im Schrank, man trägt ihn zwar nicht mehr aber einfach weg werfen, dafür ist er zu schade.
Warum dann nicht, mit den Kleidungsstücken, anderen eine Freude machen?
Das dachten sich auch unsere Referent*innen für Ökologie und haben daher am vergangenen Freitag eine Kleidertauschparty an unserer Uni veranstaltet.
Weit über 100 Studierende nahmen das Angebot war und brachten bis zu sieben Kleidungsstücke mit und bummelten, begleitent von netten Gesprächen, Musik und Snacks, bis sie im besten Fall sieben neue Stücke gefunden haben.
Dabei wollten unsere Referent*innen auch auf unser Konsumverhalten aufmerksam machen und anmerken, dass man nicht immer gleich alles weg werfen muss und somit die Umwelt wenigstens etwas schützt. Zum Beispiel lediglich ein T-Shirt erzeugt rund 11 kg CO2, wohingegen ein Hektar Wald lediglich 10 Tonnen CO2 pro Jahr filtert. Das heißt der Austoß von 909 T-Shirts, bedarf einem Hektar Wald um absorbiert zu werden.
Wie viele T-Shirts hast du dir im letzten Jahr gekauft?
Wie viel Hektar Wald brauchen wir, allein um den dadurch enstandenen CO2 Ausstoß zu absorieren?
Und das ist längst nicht die einzige geschweigeden die größte Quelle mit der wir CO2 ausstoßen.
Nicht jedes Kleidungsstück hat an dem Tag ein neues Zuhause gefunden. Die Übrigen Sachen wurden an GAiN e.V. – eine internationale Hilfsorganisation mit Sitz in Gießen, die in über 40 Ländern der Welt agieren- gespendet.
hier weiterlesen